Die Angebote:

Grundsätzlich ist es unser Ziel, die Inhalte der Fortbildungen an die Zielgruppe  und deren spezifische Bedürfnisse anzupassen. Ob psycho-soziale Institution oder Kunden- und Sicherheitsdienst, jedes Arbeitsfeld kennt so seine Eigenheiten, die für den Aufgabenbereich charakteristischen Wechselwirkungen, das Konfliktpotential und die Auslöser zwischen den beteiligten Menschen. Durch die vielen Schulungen, die wir gehalten haben und  durch unsere sonstigen, weitgestreuten beruflichen Erfahrungswerte im Sicherheitsdienst, in der Kundenbetreuung, in allgemeinen und Kinder- und Jugendpsychiatrien, Wohngemeinschaften und sonstigen (psycho-) sozialen Einrichtungen, sind wir in der Lage, ein allgemeines Bild zu generieren, worum es geht. Dieses Bild ergänzen wir jedoch, indem wir weitere Informationen abfragen. Wir laden Sie auch ein, uns die für Ihren Arbeitsbereich spezifischen Situationen und Ihre Bedürfnisse bekannt zu geben, damit wir maßgeschneiderte Inhalte anbieten können.

  • Praktisch orientierte Schulungen und Workshops mit rasch integrierbaren Inhalten
  • Erweiternde Schulungen mit gewählten Inhalten, wo der Nachdruck auf Selbsterfahrung und Grenzerweiterung im Umgang mit Aggressionsdynamik liegt.
  • Eingebettetes Coaching
  • Fall-, Einzel- und Teamsupervisionen im Umgang mit Aggressionsdynamik
  • Spezialtrainings (Zwangsmaßnahmen, Taktik in Ausnahmesituationen etc.)
  • Wehrbahrkeits- und Selbstverteidigungstraining
  • Troubleshooting
  • Führungscoaching and -training auf Teamebene
  • Persönliche Coachings 
  • Impulsvorträge
  • Gastvorträge
  • Artikel zum Thema

Einige detaillierte Beschreibungen meiner Angebote:

 

Eintägige Workshops (Train as you Work)

Rasche Resultate durch pragmatische, ziel-orientierte, ein- bis zweitägige Schulungen ist eine unserer Spezialitäten. Die unterschiedlichen, vielfältigen Erfahrungswerten der Trainer in der Prävention und im Umgang mit „schwierigen“, manchmal gefährlichen aggressiven Verhaltensweisen werden gebündelt. Diese werden den Teilnehmern mittels gewählter Programminhalte, Übungen und Simulationen vermittelt und so übertragen. Praxis steht hier im Mittelpunkt. Diese Schulung findet nach den Inhalten des Buches „Aggression selbstbewusst meistern“ statt und lässt sich hervorragend mit Coaching-Einheiten und Sicherheitsanalysen kombinieren und ergänzen.

 

Die Inhalte dieser Workshops sind: Aggressionsdynamik verstehen, akute Stressregulation, die mentale Einstellung oder Haltung anpassen und einsetzen, Umgang mit Konflikten, Machtkämpfen und typischen Aggressionsformen, Gefährdungspotentiale erkennen, weiterführende Stabilisierung mittels Gesprächsführung, Wehrbarkeitstraining.

Anfrage

 

Mehrtägige Seminare (Reflect and Train)

Außerdem bieten wir 2- bis 3- tägige Schulungen an. Diese bestehen aus einer ausgewogenen Kombination von Praxis und Theorie.  Neben weiterführenden Übungen und Simulationen präsentieren wir relevante theoretische Ansätze und Einblicke in (gruppendynamische) Mechanismen, die zum Reflektieren, Diskutieren und Nachdenken einladen. Bei aggressiven Verhaltensweisen sind viele intra- und interpersonellen Schichten wirksam und zu entdecken. Ein fundierter Durchblick sorgt für einen effektiven und gleichzeitig schonenden Umgang, wobei das Mittel dem Ziel dient: Eskalationen und Gewalt möglichst zu verhindern und eine konstruktive Basis für eine Lösungsfindung schaffen. Auch eigene Anteile wie Stressreaktionen und affektive Reaktionsmuster spielen bei dem Entstehen und dem weiteren Verlauf der Aggressionsdynamik eine wichtige Rolle. Diese werden mittels Selbsterfahrungen mit diversen Übungen ersichtlich gemacht. Um besser gerüstet zu sein, vermitteln wir wirksame, nützliche Methoden wie  z. B. zur Stress- und Affektregulation und wie man die mentale Einstellung anpasst um Aggression auszugleichen und eine Eskalation zu verhindern. Auch hier biete ich zusätzliche Coaching-Einheiten und Sicherheitsanalysen an, die das Konzept rasch in den Arbeitsalltag integrieren lassen.

Anfrage

 

Eingebettetes Coaching

Es besteht auch die Möglichkeit, dass wir uns in ihren Arbeitsalltag eingliedern, ohne diesen zu stören oder zu stark zu beeinflussen. Das tatsächliche Coaching findet dann statt, wenn in einem geeigneten Moment beobachtete Situationen offen und wertfrei nachbesprochen und miteinander reflektiert werden oder auch während aktueller Ereignisse, je nachdem wie es gerade passend ist. Manchmal ist es genau der Blick von außen, der gewohnten Verhaltensmustern von Klienten eine andere Wendung durch "anders zu tun als wie immer" geben kann und Qualitäten und Potential der Mitarbeiter aktivieren lässt. Natürlich werden wir auch allgemeine Tipps und Tricks aus unseren Erfahrungswerten anbieten, welche direkt ausprobiert werden können. Dieses Coaching führt zu mehr Effizienz, Sicherheit und Motivation bei der Arbeit mit manchmal schwierigen Situationen. Wir orientieren uns bei diesem Coaching generell sowohl an gruppen- und teamdynamischen Aspekten, als auch an individuellen Faktoren.

Anfrage

 

Fall-, Einzel- und Teamsupervision

Prägende Erfahrungen mit aggressiven Verhaltensweisen sowie auch körperliche Verletzungen und psychische Belastungen lassen sich leider nicht immer vermeiden. Große Probleme für sowohl Betroffene als auch die Organisation entstehen jedoch aus der Tatsache, dass die Nachbesprechungen und die Aufarbeitung von derartigen Ereignissen noch immer nicht ausreichend berücksichtigt und in Anspruch genommen  werden. So können sie zu einer geringeren oder gestörten Arbeitsleistung, dem Ausfall durch Krankenstand, psychischen Problemen, bis hin zu posttraumatischen Belastungsstörungen führen. Ein wichtiger Teil der Aufarbeitung kann mittels struktureller Nachbesprechungen in Nachhinein abgefangen werden, wofür wir die Dokumentation anbieten. Wenn jedoch den Eindruck besteht, dass es mehr braucht, um die Verarbeitung zu begünstigen und unverdauten Erfahrungen einen Platz zu geben, bieten wir sowohl Einzel- als auch Teamsupervisionen an. Diese kommen auch dem Umgang mit zukünftigen Herausforderungen und den Kunden oder Klienten zu Gute. Wenn sich einmal eine Situation ergeben hat, ist es nicht immer einfach, offen zu sein und klar zu denken. Negative Übertragungen sowie auch selbsterfüllende Prophezeiungen sind dann keine Seltenheit. Supervisionen können diese emotionalen Besetzungen bewusst machen und sogar (dadurch) lösen. Die Denkfähigkeit wird wieder hergestellt.

Anfrage

 

Teamführung und -taktik im Umgang mit Krisen

Diese Beschreibung folgt demnächst. Für weitere Information können Sie mich jedoch kontaktieren.

 

Die Etablierung von hausinternen Aggressionsmanagern

Bewahren sie die Qualität und Kontinuität des Konzepts für die Prävention und den professionellen Umgang mit Aggression und Gewalt und erweitern sie die Kompetenzen des Personals in Ihrer Institution selbstständig (ev. mit unserer beratenden Unterstützung) durch eine Ausbildung und Etablierung von hausinternen Aggressionsmanagern. Die Inhalte dieser Fortbildung sind dank des transparenten und strukturierten Grundkonzeptes rasch umsetzbar, die Kosten bleiben damit im Rahmen.

 

Teamgeist-Entwicklung (Teamspirit)

In Bereichen, in denen man strukturell mit schwierigen und herausfordernden Situationen zu tun hat und welche man auf professionelle Weise bewältigen muss, ist Teamarbeit essentiell. Ein Team besteht dabei aus den Teammitgliedern, jedes  mit individuellen persönlichen Eigenschaften und Qualitäten, sollte aber gleichzeitig jedoch auch mehr als nur dessen Summe sein. Dieses „Mehr“ ist der Teamgeist.

Um den Teamgeist oder die Team-Identität zu bilden, muss das Team zunächst von den einzelnen Mitgliedern getragen werden, wobei die Bereitschaft zu einem Konsens notwendig ist und dabei automatisch jeder einen Teil seiner rein persönlichen Ansprüche aufgibt. Außerdem wäre es essentiell, auf gemeinsamer Basis einen zentralen Repräsentanten des Teamgeistes zu identifizieren, welcher diesem dienen möchte und diesen weiterführend entwickelt. Diese zentrale Person (eine Ansprechsperson für die Leitung und/oder "Sprechrohr" für das Team) würde außerdem die Prozesse innerhalb des Teams, so wie auch jene der einzelnen Teilnehmer und den Umgang mit den Aufgaben, dieser Position heraus wahrnehmen und ist damit in der Lage, wichtige Tendenzen und Veränderungen zu erkennen und notwendige Signale abzugeben, um den Zusammenhalt zu gewährleisten (Konflikte, Spaltungen usw.) und den Umgang mit Herausforderungen zu begünstigen (Ansprechperson der Einzelnen, Zielsetzungen, Prozess-Begleitung).

 

Das hier angebotene Konzept:

Für die Entwicklung eines Teamgeistes und bewusster und gewollter Initiierung eines Prozesses, woraus sich eine Teamgeist-Vertretung oder Ansprechsperson bzw. "Sprechrohr" bildet, bieten wir ein für den psycho-sozialen Bereich einzigartiges Konzept an. Es ist genau hier, wo die professionellen Anforderungen schon hoch sind und immer höher werden, die finanziellen Ressourcen jedoch teils knapp sind und die Beschäftigten wertvoll und gestärkt werden sollen. Auch ist es von großem Vorteil, wenn sich die Klienten von einem einheitlichen Team betreut fühlen und hierdurch auch das Erleben von Kontinuität und Sicherheit gewinnen und zum Beispiel Entwicklungs- und Veränderungsprozesse begünstigt werden. Wir stellen Ihnen in persönlicher Absprache gerne ein maßgeschneidertes Angebot. Die langjährigen praktischen Erfahrungen mit Teamführung und -dynamik (während meines beruflichen Werdegangs teils unter sehr belastenden bis hin zu lebensbedrohlichen Bedingungen) und meine vielfältigen professionellen Ausbildungen diesbezüglich werden Sie von der Qualität dieses Angebots überzeugen.

Anfrage

 

Personal Training und Coaching

Stress und Frustration sind unvermeidlich. Durch zu viel nicht abgebauten, chronifizierten Stress und ungelöste Frustration kommt jedoch unser Wohlbefinden unter Druck. Es können hierdurch sogar gesundheitliche Beschwerden und Krankheiten auftreten.

Stress kann das Ergebnis von aggressiven Einwirkungen von außen und der Unfähigkeit,  sich ausreichend mental und physisch dagegen zu wehren, sein. Frustration wird problematisch, wenn sich die Erfahrungen häufen und man sich bei der Bedürfnisbefriedigung nicht behaupten kann. Man fühlt sich gehemmt und blockiert und Ärger und Anspannung nehmen immer mehr zu. Die körperliche Erregung wird nicht abgebaut oder sublimiert, sondern setzt sich im menschlichen System fest, was sich über das Gefühl der Disbalance und ungewollter Symptome manifestiert.

Die Einwirkungen, An- und Herausforderungen, die Aggressionen mit sich bringen, sind sehr unterschiedlich, manchmal offensichtlich und auch unterschwellig: konkrete körperliche Bedrohungen und Angriffe, Mobbing, sexuelle Nötigung und Übergriffe, Stalking, Manipulationen und vor allem viel Druck.

Die Ursachen, warum man sich nicht befähigt erlebt seine Bedürfnisse zu befriedigen und somit frustriert wird,  kann auch in (erlebten) Aggressionen von außen liegen. Hier macht es jedoch auch Sinn, den Blick nach innen zu lenken und zu ergründen, ob dort eine Ursache (wie geringes Selbstbewusstsein, Angst und Unsicherheit, kein Bezug zu den eigenen Bedürfnissen oder die Unfähigkeit diese zu kommunizieren) zu finden ist, wodurch man sich nicht ausreichend behauptet.

Inwiefern jedes Individuum sich gegen Aggressionen aktiv mental und körperlich wehren und sich bei der Bedürfnisbefriedigung selbst behaupten kann, ist individuell unterschiedlich und situationsbedingt. Die Training und Coachings, die wir anbieten, orientieren sich an der Person und die für sie relevanten Situationen. Das Ziel ist es, das schlummernde Potenzial jedes Einzelnen unter diesen Bedingungen zu entdecken, das Verhaltensspektrum für die Bewältigung von Aggressionen zu erweitern, Fähigkeiten zu gewinnen und die Bedürfnisse adäquat einzufordern.

Anfrage